FANDOM


Der Roman Nikolaikirche von Erich Loest beschreibt die damaligen Ereignisse, die 1989 zum Fall der Mauer führten und warum die DDR schlussendlich kapitulieren musste. Hauptdarsteller des Romans ist eine Leipziger Familie, die in ihrem Verhalten, in ihren Konflikten schlussendlich aber das ganze Volk der damaligen DDR widerspiegelt.

Loest beobachtet in seinem Buch die letzten Tag vor dem Fall der Mauer, die politischen Verschiebungen, die Agitatoren und das Geschehen in der Nikolaikirche.

Loests Erzählung schildert eindrücklich den Niedergang einer Ideologie, die von Anfang an mit der Ausweglosigkeit in fester Beziehung stand.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki