FANDOM


Marie von Ebner-Eschenbach.jpg

Marie von Ebner-Eschenbach

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach Bearbeiten

geboren am 13. September 1830 in Gut Zdislawic bei Kremsier (Mähren), gestorben am 12. März 1916 in Wien. Sie war eine geborene Gräfin Dubsky und verlebte ihre Jugend teils auf väterlichem Landgut, teils in Wien und lernte sowohl die Landbevölkerung wie auch die Aristokratie genau kennen. 1848 Heirat mit ihrem Vetter seinerzeit Hauptmann, lebte zunächst in Wien, 1851-1863 in Klosterbruck bei Znaim (Mähren), seit 1863 ständig in Wien ansässig. Als Schriftstellerin bekundete sie ausgeprägten Sinn und Scharfblick für soziale Erscheinungen und deren psychologische Auswirkungen.

Bibliographie: Bearbeiten

  • Maria Stuart von Schottland (1860)
  • Die Veilchen (1862)
  • Marie Roland (1867)
  • Die Prinzessin von Banalien (1872)
  • Doktor Ritter (1872)
  • Männertreue (1874)
  • Ein Spätgeborener (1875)
  • Erzählungen (1875)
  • Die Großmutter (1875)
  • Bozena (1876) (in: Frauenbilder)
  • Lotti die Uhrmacherin (1880)
  • Aphorismen (1880)
  • Die Freiherrn von Gemperlein (1881)
  • Dorf- und Schloßgeschichten (1883)
  • Krambambuli (1883; in: Dorf- und Schloßgeschichten)
  • Zwei Komtessen (1885)
  • Neue Dorf- und Schloßgeschichten (1886)
  • Er laßt die Hand küssen (1886; in: Neue Dorf- und Schloßgeschichten)
  • Das Gemeindekind (1887)
  • Miterlebtes (1889)
  • Margarete (1889)
  • Die Unverstandene auf dem Dorfe (1889)
  • Unsühnbar (1890)
  • Ohne Liebe (1891)
  • Parabeln, Märchen und Gedichte (1892)
  • Glaubenslos? (1893)
  • Das Schädliche. Die Todtenwacht (1894, Paetel Verlag, Berlin) (in: Frauenbilder)
  • Alte Schule (1897, Paetel Verlag, Berlin)
  • Wiener Kinder (1897)
  • Bettelbriefe (1898)
  • Hirzepinzchen (1900)
  • Aus Spätherbsttagen (2 Bde. 1901)
  • Agave (1903, Paetel Verlag, Berlin)
  • Die arme Kleine (1903)
  • Die unbesiegbare Macht (1905)
  • Meine Kinderjahre (1906)
  • Altweibersommer (1909)
  • Genrebilder (1910)
  • Stille Welt (1915)
  • Meine Erinnerungen an Grillparzer (1916)
  • Rittmeister Brand (3. Aufl. 1905, Paetel Verlag, Berlin)
  • Neue Erzählungen (4. Aufl. 1904, Paetel Verlag, Berlin)
  • Drei Novellen (3. Aufl. 1901, Paetel Verlag, Berlin)
  • Ein kleiner Roman (4. Aufl. 1904, Paetel Verlag, Berlin)
  • Gesammelte Schriften. Neun Bände (Paetel Verlag, Berlin)
  • Bertram Vogelweid (2. Aufl. 1901, Paetel Verlag, Berlin)
  • Frauenbilder
  • Die Resel (in: Frauenbilder)
  • Komtesse Muschi (in: Frauenbilder)
  • Maslans Frau (in: Frauenbilder)
  • Der Erstgeborene (in: Frauenbilder)

Quellen: Bearbeiten

  • Deutsches Schriftstellerlexikon, 1962 Volksverlag Weimar
  • Lexikon deutschsprachiger Schriftsteller Band 1; 2. Aufl. 1972, Bibliographisches Institut Leipzig
  • Metzler Autoren Lexikon Deutschsprachige Dichter und Schriftsteller; 1986, Metzlersche Verlagsbuchhandlung Stuttgart

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki